www.direkteinspritzer.at

Aktuelle Zeit: 24.10.2021, 23:42:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 18.09.2021, 19:12:34 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
didi4678 hat geschrieben:
Geile Sache!

Ersatzteile, wie Dichtungen und Co, sind alle noch problemlos zu besorgen?

Ich hätt bei so einem Akt immer die Sorge im Hinterkopf, dass ich irgendwann ansteh, weil sich die nötigen Trümmer nimmer auftreiben lassen...



Ja, das bekommt man noch relativ einfach.
Dichtungen kann man sich zur Not auch selbst zu schneiden.
Vieles findet man hier:
https://www.altopelhilfe.de/?language=de

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 22.09.2021, 18:52:58 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Langweilig aber es muss auch sein, reinigen der Teile.

Bild


Spätestens da ist man dann froh, dass es nur ein kleiner 4 Zylinder mit 2 Ventiltechnik ist.

Bild


Und noch eine nicht so spannende Arbeit, Ventile einschleifen.

Bild

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 28.09.2021, 20:29:32 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Zwischenzeitlich hab ich neue Schaftdichtungen montiert und die Ventile wieder eingebaut.

Bild


Beim Dichtheitstest mit Benzin in den Kanälen, kamen 2 undichte Einlassventile zum Vorschein, die nach nochmaligen schleifen dann dicht waren.

Bild


Bevor der Kopf wieder auf den Block kommt, muss zuvor der Kettenkasten wieder angeschraubt und zuvor gereinigt werden.

Bild


Kastendichtungen aufgelegt und Kette samt Nockenwellenrad eingehängt.

Bild


Kasten montiert, neuen Kurbelwellenring rein geklopft und die Wasserpumpendichtung positioniert.

Bild


Weil ohne Kopf der Motor einfacher zu drehen geht, die Ölwannendichtungen aufgelegt und einen neuen Wellenring rein gedrückt.

Bild


Wanne und Starterkranz angeschraubt.

Bild

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 29.09.2021, 06:41:39 
Offline
Phorist
Phorist
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2021, 08:56:35
Beiträge: 82
Wohnort: Vösendorf (NÖ)
Sehr leiwand, sowas is für mich der reinste Porno! :lol:

Zipft mi heut no an, dass i damals (Haus-) Elektriker und ned Mechaniker gelernt hab...jetzt hol i das quasi im DIY Modus nach. :roll:

_________________
"You can't be a true petrolhead until you’ve owned an Alfa Romeo"
- Jeremy Clarkson -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 29.09.2021, 12:20:09 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Aber Strom ist doch auch ganz lustig
https://youtu.be/boDclFQY8W0

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 29.09.2021, 23:50:17 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Ölpumpe zerlegt, für gut befunden und ...

Bild


..mit neuer Dichtung zusammengebaut.

Bild


Dann war es endlich soweit und die neue Kopfdichtung samt neuer Schrauben kam zum Einsatz.

Bild


Laut Anleitung in 3 Schritten 30,60 und 100 NM der Reihenfolge nach angezogen.

Bild


Stößel und Kipphebel eingebaut und das Ventilspiel eingestellt.

Bild

Bild


Danach den Motor per Hand einige Male durchgedreht und alles nach kontrolliert.
Einser Kolben auf oberen Totpunkt und beide Ventile geschlossen.

Bild


Die eingepresste Kugel im Startkranz gleich mit dem Blechpfeil.

Bild


Nockenwellenradmarke in Linie mit den geschliffenen Flächen am Kopf.
Dabei den Verteiler eingefädelt und auf die (am Foto schlecht sichtbaren) Kerben gedreht.

Bild


Und auch der Finger passt mit der Markierung überein.

Bild

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 30.09.2021, 06:25:04 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 5966
Wohnort: Dibstry
Sehr schön. Solche "EsfügtsicheinTeilinsadereundbaldläufterwieder"-Geschichten haben was von einer Berglandschaft im Licht der Morgensonne.

Aber was les ich da in dem Handbuch? Einstellung bei laufendem Motor mit Kettenradschutzblech? Doch nicht die Ventile, oder? :shock:

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 30.09.2021, 11:47:39 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Doch die Ventile, ist nicht so unüblich.

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 30.09.2021, 13:16:01 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 5966
Wohnort: Dibstry
:shock: Wie geht das?
Also messen kann ich mir ja noch vorstellen indem man flink die Fühlerlehre dort platziert wo grad kein Hub stattfindet. Aber einstellen entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 30.09.2021, 15:08:04 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 02.08.2015, 19:41:53
Beiträge: 205
Ich hab sowas im Zusammenhang mit Opel Motoren auch schon mehrfach gelesen und kann mir ebenfalls überhaupt nicht vorstellen, wie das eigentlich funzen soll...

_________________
liebe Grüße
Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 30.09.2021, 15:51:50 
Offline
Prophorist
Prophorist
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012, 21:08:43
Beiträge: 538
gerald hat geschrieben:
Ich hab sowas im Zusammenhang mit Opel Motoren auch schon mehrfach gelesen und kann mir ebenfalls überhaupt nicht vorstellen, wie das eigentlich funzen soll...


Das geht schon! Einfach bei laufendem Motor probieren, ob man die Lehre rein bekommt. Mit ein bissl Übung geht das schneller als eine Einstellung bei stehendem Motor. Nur allergisch auf Motoröl sollte man nicht sein. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 01.10.2021, 07:55:28 
Offline
HZK-Organist
HZK-Organist
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 22:32:57
Beiträge: 9109
Wohnort: Im äussersten Osten.
motz hat geschrieben:
gerald hat geschrieben:
Ich hab sowas im Zusammenhang mit Opel Motoren auch schon mehrfach gelesen und kann mir ebenfalls überhaupt nicht vorstellen, wie das eigentlich funzen soll...


Das geht schon! Einfach bei laufendem Motor probieren, ob man die Lehre rein bekommt. Mit ein bissl Übung geht das schneller als eine Einstellung bei stehendem Motor. Nur allergisch auf Motoröl sollte man nicht sein. :lol:


Ist bei vielen alten Motoren so. Wenn Stößel über Kipphebel die Ventile bewegen. z.B.: Volvo B16/18/B20
Ist keine Hexerei. So schlimm ist der Ölnebel bei Leerlauf auch nicht.

_________________
Mein Senf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 01.10.2021, 20:28:45 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Den Ventildeckel noch neu bedichtet und ..

Bild


... den Motor für den Einbau soweit wie nötig komplettiert.

Bild


Hochzeit

Bild


Passt, sitzt und läuft wieder.

Bild


Doppel D.

Bild

Vorerst muss der Rote jetzt warten.
Zum tun gibt es noch Einiges wie sämtliche Fahrwerksbuchsen, 2 Rostlöcher bearbeiten, Sitze und Rückbank neu beziehen uvm. .

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 01.10.2021, 20:38:47 
Offline
Prophorist
Prophorist
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2012, 21:08:43
Beiträge: 538
Herrlich! Hast du bewusst auf ein abschließendes Anhiasln verzichtet?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RoD
BeitragVerfasst: 02.10.2021, 18:27:03 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.08.2012, 17:46:59
Beiträge: 2674
Wohnort: BL
Farbe drauf klatschen kann man später, falls sich ein Zeitüberschuss auftut, immer noch.
Der Ventildeckel muss noch mehrmals runter zwecks Kopfschrauben nachziehen und der Luftkasten ist gleich mal anpatzt mit knalligen Schwarz.

_________________
Wenn morgen die Welt untergeht, dann mach heute noch einen Ölwechsel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de