www.direkteinspritzer.at

Aktuelle Zeit: 29.11.2022, 00:07:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 28.06.2017, 10:50:35 
Offline
Prophorist
Prophorist
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2016, 20:49:38
Beiträge: 697
Mit RX-7 Felgen, sehr hübsch!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.06.2017, 11:20:56 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
Krümel hat geschrieben:
hasp hat geschrieben:


hab mich schon eingelesen wie man da noch ein paar kmh rausholt :)


Warst auf der McLaren HP?


naa, hab ma auf alibaba einen turbo bestellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 17:06:39 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
deutznews:

Hatte letztens am Weg zu Erzberg einen kleinen Kupplungsausfall auf der S6.

Natürlich ist die Kupplung in einem einspurigen Baustellenbereich ausgefallen, noch dazu mit Steigung und dem dringenden Bedürfnis noch einen Gang runterzuschalten, habens dennoch gerade noch so in eine Pannenbucht geschafft:

Bild

Dann vom Öamtc per Abschleppseil zur nächsten Autobahnraste gebracht worden:

Bild

Gemeinsam mit dem Öamtc-Mann festgestellt dass wohl etwas mit Geber- oder Nehmerzylinder nicht ganz passt, denn beim unteren Entlüftungsnippel kam schon was raus, aber für Kupplungsbetätigung hats halt nicht gereicht.

Öamtc Mann meinte er könne (eh klar) vor Ort nix machen, aber ich könnte 6-7h auf einen Apschleppwagen zu irgendeiner Werkstatt warten.
Da es aber Donnerstag Abend war und ich am Weg auf ein feines kleines Festival übers Wochenende habe ich das Angebot ausgeschlagen und micht hinters Telephon geklemmt.

Mein Magirus Deutz 90M ist das Produkt der Fusion von Magirus Deutz und Iveco. Gab es mit identer Karosse & Fahrgestell als Magirus Deutz mit luftgekühltem 4Liter Deutz Saugdiesel oder als Iveco Zeta mit wassergekühltem Fiat/Iveco Motor. Beide Varianten wurden damals (zumindest bei uns in Ö) übers Iveco Händlernetz verkauft. (Glaube auch beide im selben werk in Brescia, Italien, gebaut.

Na jedenfalls ruf ich bei Iveco an und nette Herr sagt "Magirus Deutz? Na da homma in de neunzger joahr scho olle unterlagen wegghaut, leider"
Ich seufze und frage ob er denn den Iveco Zeta noch im System hat. Den hat er und und in Wien (ca 90km entfernt) hat er sogar noch einen Geberzylinder lagernd. Ich gamble und hoffe dass der Baugleich ist und reservier in mal. Nehmerzylinder hat er leider nicht lagernd aber mir fällt ein in einem Deutz oder iveco Forum vor tausend Jahren mal gelesen zu haben dass der Nehmerzylinder vom Niva/Taiga baugleich ist.

Rufe also meinen armen Vater an, der kann wegen schlechten Gewissen über seine Mitschuld an meinem Drang zu alten Kisten nicht anders als einer Hilfeleistung zuzustimmen. Jedenfalls hat er bei Lada Doifl in Krems noch einen Nehmerzylinder bekommen und sich mit dem und dem Geber von Iveco zu mir aufgemacht.

Als erstes hab ich mal den Nehmer getauscht, denn da kommt man am besten und einfachsten hin:

Bild
Bild

tatsächlich sehen sich die beiden Zylinder sehr ähnlich, die Stange hatte anderen Durchmesser und anderes Gewinde, aber da konnte ich die Alte nochmal verwenden:

Bild

Der Lada Zylinder hatte keinen Eumel zur Befestigung der Rückholfeder, doch da konnte ich mir mit 2 Schlauchschellen behelfen:

Bild

Nach Montage des neuen Nehmerzylinders haben wir uns freudig ans Entlüften gemacht, hoffnungsvoll dass es der Nehmer der defekt war und jetzt alles passt.

Natürlich war es nicht so, es kam partout nix beim Entlüftungsnippel an.

Nagut, dann Geberzylinder auch tauschen.

Der sitzt nbatürlich ultragschissen IM Armaturenbrett:

Bild
Bild

Aber nach eine Stunde und mehrfach zerschundenen und verbogenen Fingern voller Bremsflüssigkeit war der Lauser auch heraussen:

Bild


Natürlich wurde flugs Entlüftet, es war ja schon bald Mitternacht und wir konnten den beflügelnden Geruch des Erfolges schon unsere Nasen kitzeln spüren.

Entlüften ging nun super, es kam gut was unten am Entlüftungsnippel an, aaaaaaaber, nach einem für erfolgreich gehaltenem Entlüften fiel mir ein Strahl Flüssigkeit auf der bei Pedalbetätigung anderswo auf den Asphalt tropfte.

Die gesamte Kupplungshydraulik besteht aus starren Leitungen, ausser ein kurzes Stück flexibler Schlauch, oben an der Kupplungsglocke, für den Übergang zw. Chassis & Gummigelagerter Motor/Getriebe Einheit, und der war auch undicht:

Bild

Das war natürlich ein harter Schlag.

der Bösewicht:

Bild
Bild

Vater is dann erstmal heim, ich hab auf der Autobahnraste gepennt.

Plan war dass Er am folgenden Tag zu einer Hdraulikfirma schaut, und sich den Schlauch nachmachen lässt, wird ja schon nix ganz exotisches sein.

Danke Fiat, danke Iveco, der schlauch ist innen zöllig, aussen metrisch, solche Enden hat keiner lagernd.

Dankenswerterweise lebt ein befreundeter Mechaniker und Bastler in der Nähe, der hat die alten Fittings abgedreht und neue Schlauchdraufpess-Eumel drauf hartgelötet (bitte um Entschuldigung, bei Hydraulikkram fehlen mir manche Fachtermini)

Bild

Da hat dann die Hydraulikfirma noch einen frischen Schlauch draufgecrimpt:

Bild

und dann hatte mein Magirus 24h nach Auftreten der Panne ein komplett erneuertes Kupplungssystem und ich war wieder Fahrbereit:

Bild
Bild

mittlerweile habe ich den Schlauch als Originalersatzteil aus Italien bekommen und führe ihn im Fahrzeug mit, damit ich ihn nie brauche.


Zuletzt geändert von hasp am 29.08.2022, 17:10:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 17:07:49 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
ups, doppelt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 19:18:51 
Offline
HZK-Organist
HZK-Organist
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2006, 22:32:57
Beiträge: 9221
Wohnort: Im äussersten Osten.
Rrrrrrrreschpekt!

_________________
Mein Senf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 19:42:19 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2008, 21:22:57
Beiträge: 3243
Wohnort: daham
wars vlt eh nur der schlauch am ende?

_________________
1983


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 19:48:52 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
Ich vermute als erstes, ja.

Aber dadurch ist wohl der Kolben im Geberzylinder über seinen seit 39 Jahren eingefahrenen Bereich hinausgefahren in evt. korrodierten Bereich im Zylinder wos den Dichtgummi zerrieben hat.
...vermute ich zumindest.

Weil mit neuem Nehmer, (noch unentdeckt) hinnigem Schlauch, altem Geber kam unten nix an beim entlüften,
mit neuem Nehmer, (noch unentdeckt) hinnigem Schlauch, neuem Geber dann schon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 22:39:40 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 02.08.2015, 19:41:53
Beiträge: 239
Geile Aktion, sowas quasi am Straßenrand zu machen. Hätt ich mich definitiv nicht drüber getraut. Granulat!

_________________
liebe Grüße
Gerald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 30.08.2022, 13:54:41 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 17:57:37
Beiträge: 1815
Bei Alteisen ist der fachkundige Selbstschrauber schon klar im Vorteil.
Gratuliere zur ambulanten Erneuerung des Kupplungssystems!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 30.08.2022, 19:20:09 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
Unerschrocken, nicht fachkundig!


Danke euch :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 30.08.2022, 22:57:14 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2006, 23:32:30
Beiträge: 2464
Wohnort: P-aradise.
Rekordverdächtig fettes Pschistrat, Respekt!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 31.08.2022, 08:42:09 
Offline
idi admin
idi admin
Benutzeravatar

Registriert: 13.03.2006, 18:16:57
Beiträge: 28375
Wohnort: wien
das schlauchpschistrat wird uns alle überleben!

_________________
voller ernst : www.disastercars.at


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 31.08.2022, 09:01:59 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2009, 22:44:55
Beiträge: 5480
Wohnort: 53° 5′ N, 8° 48′ O
Super geloest


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: dingsmeldung
BeitragVerfasst: 31.08.2022, 10:00:03 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 6249
Wohnort: Dibstry
Großartige Geschichte und dann noch mit Happy End. :-D
Meinen Respekt für die Willenskraft und das Durchhaltevermögen.

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de