www.direkteinspritzer.at

Aktuelle Zeit: 05.02.2023, 13:14:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 08:39:05 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 6291
Wohnort: Dibstry
Die Hornisse die mir derzeit den Arbeitsweg verschönert ist schon eine alte Dame aus dem vorigen Jahrtausend. Nachdem der Mechanikus dem Versager die Klumpen ausgetrieben hat und sie nur noch hunderter Sprudel säuft, läuft sie wie ein Glöckerl.

Jetzt zum Problemfall. Der Blinkerschalter und das Relais sind noch in Schockstarre ob der zurückgewonnen Agilität. Es geht beides, aber nicht so verlässlich und selbstverständlich wie man das beim flotten Wuseln durch den Verkehr braucht um den umliegenden Bürgerkäfigpiloten seine Absichten mitzuteilen.

Wie hauch ich dem Stromzeug wieder Leben ein?

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 08:57:49 
Offline
Prophorist
Prophorist
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2016, 20:49:38
Beiträge: 707
Blinkerschalter zerlegen, Kontakte putzen, nicht mehr zusammenbauen können, Neuteil besorgen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 09:09:26 
Offline
Phorist
Phorist
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2021, 08:56:35
Beiträge: 127
Wohnort: Vösendorf (NÖ)
Gartenzwerg hat geschrieben:
Blinkerschalter zerlegen, Kontakte putzen...

Bis hierher ist das meistens eine der erfolgreicheren Maßnahmen...

Gartenzwerg hat geschrieben:
... nicht mehr zusammenbauen können, Neuteil besorgen?

...das dann meistens der Plan B. :lol:

Ernsthaft: Zumeist sind das einfachere Kontaktfehler, die sich durch Reinigung und Einsatz von Kontaktspray sehr schnell lösen lassen.
Oft handelt es sich einfach um schlechte Masseverbindungen...

Gruß Didi

_________________
"You can't be a true petrolhead until you’ve owned an Alfa Romeo"
- Jeremy Clarkson -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 12:04:47 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 6291
Wohnort: Dibstry
Haha! Ja, so wirds - fürchte ich - ablaufen. :mrgreen:

Danke für die Tips.

Nächste Frage: Womit schmiert man so Elektromechaniken wie Blinkerschalter am besten? Silkonspray, Keramikfett, spezialwhatever, ...

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 12:16:46 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2008, 21:22:57
Beiträge: 3251
Wohnort: daham
Ersetzen durch Neuteile.

aber
Zitat:
Es geht beides, aber nicht so verlässlich und selbstverständlich wie man das beim flotten Wuseln durch den Verkehr braucht um den umliegenden Bürgerkäfigpiloten seine Absichten mitzuteilen.


Einfach schneller sein als die schauen. Ausserdem wirds nicht auffallen. Hätte in letzter Zeit keinen 2 Radler blinken gesehen.

_________________
1983


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 13:27:32 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 31.05.2009, 22:44:55
Beiträge: 5495
Wohnort: 53° 5′ N, 8° 48′ O
Carlos Eins hat geschrieben:
Ausserdem wirds nicht auffallen. Hätte in letzter Zeit keinen 2 Radler blinken gesehen.


stimmt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 14.10.2022, 14:14:14 
Offline
Prophorist
Prophorist
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2016, 20:49:38
Beiträge: 707
Elwood hat geschrieben:
Nächste Frage: Womit schmiert man so Elektromechaniken wie Blinkerschalter am besten? Silkonspray, Keramikfett, spezialwhatever, ...

Tamiya Switch Lubricant
Außer du bist jung genug, dass du mit elektronischen Fahrtreglern aufgewachsen bist :lol:

War zumindest bei mir greifbar, und ist für elektrisch belastete Kontakte gedacht.

Was genau tut eigentlich nicht so wie es soll?
Mechanisches Problem, oder wirklich elektrisch?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 15.10.2022, 13:57:39 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 6291
Wohnort: Dibstry
Ha, Super tip! In den Untiefen des RC-Equipments lungert sicher noch sowas herum.

Da ich mir das Reinschaun für den Winter aufheben will, sind alle Aussagen zum inneren Zustand Vermutungen.

Der Schalter an sich ließ sich sehr streng betätigen. Nach einigen hunderten Betätigungen gehts jetzt leichter, aber es ist immer noch indiffernt. -> Fühlt sich nach altem teils verflüchtigten Fett an.

Wenn der Blinker sich dann aktivieren lassen hat, ist der Rhytmus eher der von drittklassigen Volksschullehrern. Teils unauffällig, teils unterbrochen. -> wirkt für mich als würd das Relais manchmal picken.

@Carlos: Wow, neukaufen! Wär ich nie drauf gekommen. ;-P
Die Verfügbarkeit ist schlecht und die Preise hoch. Da zahlt es sich aus ein paar Stunden zu investieren.

Die "ichbinsoschnellwiederwegdassichehnichtblinkenbrauch-Theorie" ist schon so manchem Einspurpiloten zum Verhängnis geworden. Nein, danke.

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 18.10.2022, 08:44:43 
Offline
Phorist
Phorist

Registriert: 27.01.2013, 21:42:44
Beiträge: 426
Gartenzwerg hat geschrieben:
Blinkerschalter zerlegen, Kontakte putzen, nicht mehr zusammenbauen können, Neuteil besorgen?



das. so mach ichs auch immer.


Elwood hat geschrieben:
Nächste Frage: Womit schmiert man so Elektromechaniken wie Blinkerschalter am besten? Silkonspray, Keramikfett, spezialwhatever, ...


Ich hab da, im speziellen bei Blinkerschaltern, mit Kontaktchemie 60 und 61 große Erfolge gefeiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 19.10.2022, 15:25:24 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2006, 23:32:30
Beiträge: 2476
Wohnort: P-aradise.
Blinkergaxe is das einzige, das dir bei der PC34 garantiert passiert.
Ich hab dem (funktionierenden) Schalter hie und da ein Tropferl WD40 aus dem langen Strohhalm spendiert.
Als nächstes geht das pnastikige Geber-Ritzel vom Tacho ein, wirst sehen (kann dich trösten: kostet 6 Euro oder so).

Ansonsten eines der problemlosesten Bikes überhaupt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Altmechatronik revitalisieren
BeitragVerfasst: 21.10.2022, 07:35:32 
Offline
Oberphorist
Oberphorist
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2008, 10:29:02
Beiträge: 6291
Wohnort: Dibstry
Danke für die Tipps!

@V4:
Kurz nachn Schein war sie der Einstieg in die Welt der großen Mopeds. Zwischenzeitlich hab ich sie lang nicht zu schätzen gewusst, weil der Fuhrpark spannenders hergab. Aber jetzt wo ich kaum zum Zeitvertreib sondern zu 99% den Arbeitsweg damit bestreite, lerne ich die Tugenden von dem leichten, wendigen und obenrum quirrligen Gerät erst wieder zu schätzen. Fühlt sich im Vergleich zur bayrischen Blunzn wie die 125 Yamsn vom Resch Training an. hihi.

_________________
digital for now, analog forever.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de